+49 201 87 65 95 71 info@LSundS.com
MENUMENU
  • de
  • en

LS+S Lifting Supply + Service GmbH

Prüfservice

Professionell eingesetzte Arbeitsmittel sind im Einsatz enormen Beanspruchungen unterworfen.

Eine turnusmäßige Überprüfung durch Sachkundige ist gesetzlich vorgeschrieben. Diese Regel gilt für alle Arbeitsmittel, unabhängig von der Häufigkeit der Anwendung.

Die rechtzeitige Erkennung von Mängeln ist ein aktiver Beitrag zur Unfallverhütung und Schadensminderung. Und eine rechtssichere Dokumentation kann Sie im Schadensfall vor dem Verlust des Versicherungsschutzes retten.

Die „Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ (DGUV Regel 100-500 ehemals BGR 500) geben gesetzlich vor, diese Prüfungen aufzuzeichnen und vorzuhalten, damit der sicherheitstechnische Zustand nachweisbar ist.

Zu den "prüfpflichtigen Arbeitsmitteln, die Schäden verursachenden Einflüssen unterliegen" zählen z. B.: Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel, Krane, PSA sowie Maschinen und Anlagen, Regale, Leitern, Gerüste, Tore ...

Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV
Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der Arbeit, über Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und über die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes

§ 10 Prüfung der Arbeitsmittel

(1) Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass die Arbeitsmittel, deren Sicherheit von den Montagebedingungen abhängt, nach der Montage und vor der ersten Inbetriebnahme sowie nach jeder Montage auf einer neuen Baustelle oder an einem neuen Standort geprüft werden. Die Prüfung hat den Zweck, sich von der ordnungsgemäßen Montage und der sicheren Funktion dieser Arbeitsmittel zu überzeugen. Die Prüfung darf nur von hierzu befähigten Personen durchgeführt werden.

(2) Unterliegen Arbeitsmittel Schäden verursachenden Einflüssen, die zu gefährlichen Situationen führen können, hat der Arbeitgeber die Arbeitsmittel entsprechend den nach §3 Abs. 3 ermittelten Fristen durch hierzu befähigte Personen überprüfen und erforderlichenfalls erproben zu lassen. Der Arbeitgeber hat Arbeitsmittel einer außerordentlichen Überprüfung durch hierzu befähigte Personen unverzüglich zu unterziehen, wenn außergewöhnliche Ereignisse stattgefunden haben, die schädigende Auswirkungen auf die Sicherheit des Arbeitsmittels haben können. Außergewöhnliche Ereignisse im Sinne des Satzes 2 können insbesondere Unfälle, Veränderungen an den Arbeitsmitteln, längere Zeiträume der Nichtbenutzung der Arbeitsmittel oder Naturereignisse sein. Die Maßnahmen nach den Sätzen 1 und 2 sind mit dem Ziel durchzuführen, Schäden rechtzeitig zu entdecken und zu beheben sowie die Einhaltung des sicheren Betriebs zu gewährleisten.
(3) Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass Arbeitsmittel nach Instandsetzungsarbeiten, welche die Sicherheit der Arbeitsmittel beeinträchtigen können, durch befähigte Personen auf ihren sicheren Betrieb geprüft werden.
(4) Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass die Prüfungen auch den Ergebnissen der Gefährdungsbeurteilung nach §3 genügen.

§ 11 Aufzeichnungen

Der Arbeitgeber hat die Ergebnisse der Prüfungen nach §10 aufzuzeichnen. Die zuständige Behörde kann verlangen, dass ihr diese Aufzeichnungen auch am Betriebsort zur Verfügung gestellt werden. Die Aufzeichnungen sind über einen angemessenen Zeitraum aufzubewahren, mindestens bis zur nächsten Prüfung. Werden Arbeitsmittel, die §10 Abs. 1 und 2 unterliegen, außerhalb des Unternehmens verwendet, ist ihnen ein Nachweis über die Durchführung der letzten Prüfung beizufügen.

Der LS+S Prüfservice prüft für Sie:

Anschlagmittel

wie Hebebänder, Rundschlingen, Anschlagseile aus Stahldraht oder Fasermaterial, Anschlagketten, Zubehör zum Lastanschlag wie Anschlagpunkte, Haken, Schäkel

Lastaufnahmemittel

wie Traversen, Greifer, Zangen, Hebeklemmen, Kettenzüge (manuell oder elektrisch), Lasthebemagnete, Vakuumheber

Winden, Hub- und Zuggeräte

Hydraulikelemente

wie Hydraulikheber, Hubwagen, Hubtische, Hebebühnen

Krananlagen

wie Schwenkkrane, Portalkrane

Ladungssicherungen

wie Zurrgurte, Zurrketten

PSA = Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz

wie Auffanggurte, Halte- und Verbindungsseile, Falldämpfer, Höhensicherungsgeräte, Personenkörbe

SV_L0220+
uvv-2
1200SV_L0317+c

Unser Prüfpersonal ist sachkundig geschult und kennt sich mit den gesetzlichen Bestimmungen und Prüfverfahren aus.

Soweit vorhanden, legen wir die Prüfanweisungen des FSA (Fachverband Seile und Anschlagmittel) zugrunde.

Die Prüfdokumentation steht Ihnen online jederzeit zur Einsicht oder zum Ausdruck bereit.

logo

Adresse

LS+S Lifting Supply + Service GmbH
Laupendahler Landstraße 240
45239 Essen

+49 201 87 65 95 71
+49 201 87 65 95 72
info@LSundS.com